Jetzt Klimapolitik ändern!

Beim Thema Klima hören wir oft, dass es auf uns alle ankommt. Wir bekommen Tipps, was für einkaufen sollen und was besser nicht. Wir wissen, dass wir Strom sparen und weniger mit dem Auto fahren sollen. Viele kleine Schritte sind wichtig, aber nicht genug.

Deshalb setzt sich die BJV unter dem Motto #timeforchange für eine starke Klimapolitik ein, die junge Menschen ernst nimmt und beteiligt.

Energie

Energie

Mein Smartphone heizt die Erde auf? Da läuft doch was verkehrt.

Erfahre mehr
Konsum

Konsum

Mein Style zerstört das Klima? Da läuft doch was verkehrt.

Erfahre mehr
Mobilität

Mobilität

Stundenlang auf den Bus warten? Da läuft doch was verkehrt.

Erfahre mehr
Beteiligung

Beteiligung

Junge Menschen haben nichts zu sagen? Da läuft doch was verkehrt.

Erfahre mehr
Energie

Energie

Mein Smartphone heizt die Erde auf? Da läuft doch was verkehrt.

Erfahre mehr
Konsum

Konsum

Mein Style zerstört das Klima? Da läuft doch was verkehrt.

Erfahre mehr
Mobilität

Mobilität

Stundenlang auf den Bus warten? Da läuft doch was verkehrt.

Erfahre mehr
Beteiligung

Beteiligung

Junge Menschen haben nichts zu sagen? Da läuft doch was verkehrt.

Erfahre mehr

Die Ziele für Nachhaltige Entwicklung wurden 2015 von den Vereinten Nationen beschlossen und sind Teil der UN-Agenda 2030. Sie beinhalten ein eigenes Ziel „Maßnahmen zum Klimaschutz“. Hier erfährst du mehr darüber.

#timeforchange wurde 2020-2022 von der Bundesjugendvertretung und der Katholischen Jugend Österreich sowie weiterer BJV-Mitgliedsorganisationen als Kampagne durchgeführt. Gefördert wurde die Kampagne durch die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit.
Mitmachen
Projekttipps
Junge Stimmen
Materialien