Klimapost

Jetzt bist du am Wort! Was wolltest du zum Thema Klima in Richtung Politik immer schon einmal loswerden? Schick uns deine Klimapost und wir sorgen dafür, dass PolitikerInnen davon erfahren.

Johannes
Johannes Global 2000
Es braucht eine öko-soziale Steuerreform, die Arbeit entlastet und das Verbrennen von Öl, Gas und Kohle verteuert. Unsere Zukunft ist nicht verhandelbar!
Katharina
KatharinaKlimavolksbegehren
Wir haben die Klimadebatte im letzten Jahr auf den Kopf gestellt. Jetzt muss die Politik aber vom Reden ins Tun kommen. Wir dürfen nicht von einer Krise in die nächste stolpern!
Marianne
MarianneLandjugend
Dort, wo die individuelle Entscheidungsmöglichkeit aufhört, muss die Politik schleunigst ins Handeln kommen. Es braucht endlich klare Regeln für Industrie und Handel.
Stefan
Stefan Naturfreundejugend
Gerade jetzt haben wir die Chance etwas umzudenken. Weniger Verkehr, weniger Flugzeuge und dadurch auch weniger Abgase, die unser Klima beeinflussen. Nehmen wir uns doch alle bei der Nase und denken über uns selber nach!
Flora
Flora Schülerunion NÖ
„Ein nachhaltiges Leben ist keine Handlung, sondern eine Einstellung. Uns muss bewusst werden, dass es mehr braucht als nur leere Versprechen. Wir müssen gemeinsam umdenken, um uns eine lebenswerte Zukunft zu ermöglichen.“
Caroline
CarolineBundesjugendvertretung
„Um das Klima zu retten, brauchen wir endlich gute Öffi-Anbindungen, egal ob in der Stadt oder am Land. Denn wenn man ohne Auto nicht auskommt, läuft etwas verkehrt.“
bundesweites Netzwerk Offene JugendarbeitbOJA
„Die Welt von morgen gehört der Jugend von heute. Damit ihre Träume eine Zukunft haben, braucht es auch die Jugendarbeit: sie schafft Erfahrungs- und Experimentierräume, die Jugendliche stärken und #timeforchange ermöglicht.“
Katharina
KatharinaMission Liftoff
„Um die Folgen der Erderhitzung abzumildern, brauchen wir eine rasche und umfangreiche strukturelle Veränderung der Gesellschaft.“
Anil
AnilÖsterreichische Kinderwelt
Mobilität muss einfach, schnell & günstig sein. Ich bin überzeugt, die Bahn ist das Verkehrsmittel der Zukunft. Leider ist sie aber in vielen Bereichen immer noch benachteiligt. Das muss sich ändern!
Sophie, 27
Ich wünsche mir, dass der Klimawandel mit derselben Dringlichkeit bekämpft wird wie die Corona-Krise. Zukunftsfähige Politik muss dem Kapmf gegen die Klimakrise endlich Priorität einräumen!
Noomi
Noomi Aktion kritischer Schüler_innen
„Nachhaltig und umweltfreundlich zu leben ist ein Privileg! Das sollte es aber nicht sein. Die Politik ist hier in der Verantwortung die Klimakrise an der Wurzel zu packen.“
Tamara, Julia & MonaBJV-Frauenkomitee
Wer sich für eine globale Verbesserung der Lebensstandards und der Umwelt einsetzen will, muss sich genauso auch für Mädchen und Frauen einsetzen. Obwohl Frauen einen geringeren ökologischen Fußabdruck auf dieser Welt hinterlassen, sind sie dennoch stärker von den Folgen der Klimaerhitzung betroffen.
Isabella
IsabellaBundesjugendvertretung
Corona zeigt uns, dass wir Krisen gemeinsam bewältigen können. Wir dürfen jetzt nicht auf das Klima vergessen, sondern müssen gemeinsam anpacken.
Hannah & Johannes
Hannah & JohannesEuropean Youth Delegates
Mit dem Youth Goal #10 „Ein nachhaltiges, grünes Europa“ haben Jugendliche europaweit klare Ziele und Visionen für ein klima- und jugendgerechtes Europa formuliert. Um diese Ziele auf allen Ebenen umzusetzen, müssen die Anliegen junger Menschen von der Politik ernst genommen werden!
Klara
KlaraFridays for Future
„Kein Mensch, kein Eisbär und keine Koralle soll darunter leiden müssen, dass wir zu viele Treibhausgase ausstoßen. Starke Klimapolitik bedeutet ein besseres Leben für alle. „
Rainhard
RainhardAlpenvereinsjugend
„Die Erde braucht uns nicht, aber wir brauchen die Erde. Daher ist Klimaschutz seit Anfang an ein Anliegen der Alpenvereinsjugend und wir verbringen mit Kindern, Jugendlichen und Familien #tagedraussen, um ihnen die Wichtigkeit einer intakten Natur näherzubringen.“
LisaWWF
Wann, wenn nicht jetzt ist der Zeitpunkt, einen Neustart zu wagen? Gerade Natur und Klima sind unsere zentralen Lebensgrundlagen, die wir als Gesellschaft in unserem eigenen Interesse besser schützen müssen anstatt gedankenlos weiter auszubeuten.
FelixSchülerunion
„Was passiert, wenn wir das Klima nicht zu bis seinen Grenzen strapazieren hat uns die Coronazeit gezeigt. Delfine, die zurückkommen und Ozonlöcher, die kleiner werden. Schauen wir gemeinsam darauf, dass das auch so bleibt. Öffis nutzen und auf unnötigen klimastrapazierenden Luxus verzichten.“
AlinaPfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs
„Es ist egoistisch nur an sich selber zu denken und kommende Generationen außer Acht zu lassen. Diese Selbstbezogenheit in Sachen Klima ist langfristig kontraproduktiv und belastend für alle.“
Veronika
VeronikaÖkosoziales Studierendenforum
Wir wollen in einer global gerechten Gesellschaft leben, die sich im Einklang mit der Umwelt entwickelt. Um diese zu ermöglichen, ist die Politik gefordert, eine ökosoziale Marktwirtschaft zu fördern!
Jakob
JakobBundesjugendvertretung
Schauen wir bewusst darauf, wie unsere Waren produziert werden und setzen wir uns für Regeln für klimagerechte Produktion ein. Es ist #timeforchange!
Julia
Julia Schülerunion
Wir schöpfen viel mehr von unserer Erde, als uns zustünde und nehmen so zukünftigen Generationen, Tieren und anderen Lebewesen ihren Lebensraum, ohne auch nur darüber nachzudenken. Jeder kleine Schritt, den wir in die richtige Richtung machen, kann zu einer positiven Veränderung beitragen!
Alexander Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs
Wir müssen uns nicht nur um Klimaschutz kümmern, ‚wenn wir sonst nichts zu tun haben‘. Die Klimakrise ist kein Wohlstandsproblem, sondern die größte Herausforderung unserer Generation! Es ist #timeforchange!
Magdalena
MagdalenaKatholische Jugend
„Die Klimakatastrophe spüren besonders jene, die nicht dazu beigetragen haben, dass wir an diesem Punkt stehen. Es braucht jetzt eine starke Klimapolitik für eine gerechte und nachhaltige Welt.“
Philipp
PhilippSchülerunion
Eine nachhaltige Zukunft ist mir wichtig, weil der Klimawandel die größte Herausforderung unserer jungen Gesellschaft ist. Ohne nachhaltigen Änderungen, setzen wir weiterhin unsere Lebensgrundlage, unsere Erde, aufs Spiel!
Romana Sozialistische Jugend Österreich
„Nachhaltiges Handeln darf nicht nur auf einzelne Menschen und deren Kaufentscheidungen abgewälzt werden. Vielmehr wünsche ich mir eine Politik, die auch Unternehmen in die Pflicht nimmt und nachhaltiges Wirtschaften aktiv fördert!“
Derai
DeraiBundesjugendvertretung
„Klimapolitik betrifft Kinder und Jugendliche enorm. Wenn wir nicht mitreden können, läuft etwas verkehrt. Die Politik muss unsere Anliegen ernst nehmen und uns einbeziehen.“
BeateNaturfreundejugend
„Wer ist verantwortlich für die Klimakrise? Das politische System, wir alle? Um Veränderungen in Richtung Nachhaltigkeit zu erreichen, sind viele kleine, aber auch große Schritte notwendig.“
Mitmachen
Projekttipps
Klimapost
Materialien